Partizipation -vielfältig, praktisch, gut!

Das Projekt „Partizipation- vielfältig, praktisch, gut!“ hatte zum Ziel, die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in Sindelfingen möglichst vielfältig zu gestalten, und hierzu angemessene Formen der Beteiligung für Kinder und Jugendliche zu entwickeln.
Diese Beteiligungsmöglichkeiten sollten in ein kommunales Beteiligungskonzept von Kindern und Jugendlichen eingehen, das zum Ziel hat, in den unterschiedlichen Lebenswelten von Jugendlichen und damit auch in den Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe eine Beteiligungskultur zu etablieren, die der Vielfalt der Kinder und Jugendlichen und ihren unterschiedlichen Lebenslagen, Interessen und Bedürfnissen gerecht wird.

Die Entwicklung eines vielfältigen Jugendbeteiligungsmodell sollte dazu beitragen, dass bisher wenig beteiligte Mädchen und Jungen berücksichtigt und angemessene Formen der Beteiligung gefunden werden. Andererseits galt es auch in Jugendarbeit, Jugendhilfe und Schule mit neuen Zugangsweisen und Formen der Beteiligung zu experimentieren, um auch benachteiligte und beteiligungsferne junge Menschen trotz aller Schwierigkeiten anzusprechen und am Gemeinwesen teilhaben zu lassen.

In qualitativen und quantitativen Untersuchungen wurden zunächst bestehende Partizipationsmöglichkeiten in Sindelfingen erhoben und bisher wenig beteiligte Mädchen und Jungen zu ihrem Partizipationsinteresse befragt. Die Ergebnisse zur Jugendbeteiligung in der Kommune und weitere Handlungsansätze für Sindelfingen liegen als Broschüre vor. 

In der Praxistransferphase wurden drei bzw. vier Praxisprojekten zur Entwicklung und Erprobung von vielfältigen, alltagsnahen Partizipationsformen durchgeführt. An einer Schule, in der Jugendarbeit und durch den neu installierten Jugendgemeinderat wurden modellhaft neue Formen der Jugendbeteiligung ausprobiert. Aus den Praxiserfahrungen konnte zum Abschluß des Projekts 2014 erste Erfahrungen für weitere Beteiligungsvorhaben auf kommunaler Ebene gezogen werden.

Momentan steht noch aus, ein Gesamtkonzept zur kommunalen Jugendbeteiligung auf Basis der Ergebnisse der Untersuchungen als auch der Praxisprojekte zu entwickeln, das vielfältigen Beteiligung von Jugendlichen ermöglicht uund im Dialog mit Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung beschlossen werden soll. Handlungsempfgehlungen hierzu sind auch dem Abschlussbericht des Projekts zu entnehmen.

Das Projekt wurde durch den Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg - Dezernat Jugend- Landesjugendamt als innovatives Modellprojekt gefördert.

Termine

Oma, Bär und Jäger?!

Samstag, 14.04.2018

Grenzen achten! Grenzen setzen!

Samstag, 28.04.2018

Money makes the world go round...

Donnerstag, 03.05.2018

Farmfest am 12. Mai 2018

Samstag, 12.05.2018

Vielfalt gewinnt!

Samstag, 12.05.2018

Mitgliederversammlung SJR

Montag, 14.05.2018

Sommerfest Eichholz

Samstag, 07.07.2018

Stadtteilfest Viehweide

Samstag, 21.07.2018

Kajakcamp vom 25.08.-1.09. 2018

Samstag, 25.08.2018