Wir unterstützen dein Ehrenamt!

Juleicaschulungen für ehrenamtliche Mitarbeitende in der Kinder- und Jugendarbeit

Gemeinsam mit ihren Mitgliedsverbänden und Einrichtungen der offenen Jugendarbeit bietet der Stadtjugendring Sindelfingen eV. in Kooperation mit dem Kreisjugendring Böblingen e.V  und dem Stadtjugendring Herrenberg e.V. auch dieses Jahr verschiedene Schulungsmodule zur Qualifizierung ehrenamtlicher Mitarbeitender in der Kinder- und Jugendarbeit an. Die Schulungen erfolgen nach dem bundeseinheitlichen gültigen Ausbildungs- und Qualitätsstandard der JuLeica und ermöglichen die Beantragung der Jugendleitercard.

Nach jeder Schulung erhältst du eine Teilnahmebescheinigung! Du kannst dir ggfs. die Teilnahmegebühr von deinem Herkunftsverband/-einrichtung ersetzen lassen - frag doch einfach bei deiner Jugendleitung/deiner Einrichtung nach, bevor Du dich anmeldest!

 

Aus aktuellem Anlass und um dem Corona-Virus nicht weiter Raum zu geben, gehen wir mit einigen Schulungen online, andere werden wir zu gegebener Zeit "in Echt" nachholen! Alle Schulungen findet Ihr zu gegebener Zeit hier auf unserer Website!

Grenzen achten! Grenzen setzen! (Pflichtbaustein mit 5 h)

ONLINE-Jugendleiterschulung zum Kinderschutzauftrag und Prävention sexuellen Missbrauchs in der Kinder- und Jugendarbeit

Weitere Informationen

Grenzen achten! Grenzen setzen! (Pflichtbaustein mit 5 h)

ONLINE-Jugendleiterschulung zur Wahrnehmung des Kinderschutzauftrags und Prävention sexuellen Missbrauchs in der Kinder- und Jugendarbeit

Mit Kindern und Jugendlichen ehrenamtlich zu arbeiten macht vor allem Spaß! Und das ist auch gut so! Dennoch übernehmen alle ehrenamtlichen Mitarbeitenden damit auch ein nicht unbeträchtliches Maß an Verantwortung für die ihnen anvertrauten Mädchen und Jungen. 

Aber woran erkenne ich, ob ein Kind aus meiner Gruppe verbale, körperliche oder sexualisierte Gewalt erfährt oder vernachlässigt wird? Was mache ich, wenn sich mir ein Kind aus meiner Gruppe anvertraut? Wie kann ich einschreiten, wenn ich einen Vorfall mitbekomme, in dem die Grenzen einer Jugendlichen aus meinem Treff überschritten wurden? An wen kann ich mich wenden, wenn ein andere*r Jugendleiter*in grenzverletzendes Verhalten zeigt oder sexuell übergriffig ist?

Durch diese Schulung werdet ihr dafür sensibilisiert, verschiedene Formen der Gewalt in der eigenen Gruppe zu erkennen, anzusprechen und ihr ggfs. auch entgegenzutreten und darin Handlungssicherheit zu erlangen. Ziel des Seminars ist es, eine Kultur des Hinschauens zu entwickeln, um Kindern und Jugendlichen auch weiterhin einen geschützten Ort in der Jugendarbeit zu bieten.

Unsere Referent*innen haben sich der veränderten Situation - sprich Corona - angepasst und viel Kreativität aufgebracht und interaktive digitale Methoden überlegt, um ein gutes Online Seminar mit euch durchzuführen!

Das Onlineseminar findet zweigeteilt statt, d.h. an zwei Tagen hintereinander in bestimmten Zeitabschnitten. Es wird über eine onlineplattform angeboten. Nach deiner Anmeldung erhältst du den link und die Zugangsdaten per mail! 

Referentinnen: Dorothee Gebel, Thamar Böblingen und Christina Jungnitz, SJR Sindelfingen e.V.

Freitag, den 25. September von 18.00-20.30 Uhr
Samstag, den 26. September von 14-16.30 Uhr

ONLINE-Schulung!

Pflichtbaustein mit 5 h zur Erreichung der Juleica, als Auffrischungsbaustein der Juleica geeignet

Teilnehmer/-innenzahl: max. 12

Teilnahmegebühr:
kostenfrei

Bild: original_R_by_Rainer_Sturm_pixelio.de

Nach oben


Anmelden?

Hier geht es zum 

Zum Anmeldeformular


Du hast die Wahl!

Als Pflichtbausteine sind alle jene Schulungen gekennzeichnet, die zur Erreichung einer JuleiCa notwendig sind, wenn du sie das erste Mal beantragen möchtest! Du kannst sie auch einzeln belegen, wenn dir z.B. noch ein Baustein fehlt und es in deinem eigenen Verband/Einrichtung keine Schulung hierzu mehr gibt! 

Als Wahlbausteine bzw. Auffrischungsmodule sind jene Schulungen und Fortbildungen gekennzeichnet, die zur Erreichung der erforderl. 30 Stunden bzw. zur Auffrischung der Juleica dienen oder zur Vertiefung spezifischer  Fragestellungen belegt werden können.